Integration 07.09.2020, 17:53 Uhr

Microsoft ergänzt Teams mit Lists-App

Microsoft hat das Organisationstool Lists in die Kommunikationslösung Teams eingebunden. Profitieren können von der Integration allerdings vorerst nur Business-Kunden.
(Quelle: Pixabay)
Bereits an der Build-Konferenz im Mai hatte Microsoft die App Lists angekündigt. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug, das Userinnen und User etwa bei der Arbeitsorganisation sowie beim Managen von Projekten unterstützen soll. Im Sommer wurde Lists schliesslich als Web-App veröffentlicht. Mobile Apps folgten kurz darauf. Ab sofort lässt sich Lists auch innerhalb des Collaboration-Tools Teams nutzen, wie Microsoft im Teams-Blog bekannt gibt. Die Integration steht allerdings bislang nur Business-Kunden zur Verfügung. 
Den Angaben von Microsoft zufolge wird Lists in Teams als teambasierte Tab-App unterstützt. Laut dem Blog-Beitrag lassen sich neue Listen derzeit entweder von Grund auf oder auf Basis von insgesamt acht Standardvorlagen sowie drei branchenspezifischen Vorlagen erstellen. Weiter lassen sich Listen aus Excel-Tabellendaten oder auch aus bereits bestehenden Listen generieren. Zudem können bereits vorhandene Teams-Listen als neue Registerkarten importiert werden. Falls nötig, lassen sich zu einzelnen List-Einträgen auch gleich Konversationen starten. Ausserdem stehen standardmässige Funktionen zur Verfügung, auf die man auch in SharePoint-Web zugreifen kann. Und nicht zuletzt werden gemäss Angaben der Redmonder sämtliche Benutzeraktionen geprüft und protokolliert, diese lassen sich dann im Security- und Compliance-Center einsehen.
Nähere Informationen zur Integration zur Lists-App innerhalb von Teams liefert Microsoft im bereits erwähnten Blog-Beitrag.



Das könnte Sie auch interessieren