Soical-Network
16.05.2019, 15:16 Uhr

Twitter hat «versehentlich» Ortsangaben von iPhone-Nutzern geteilt

Standortdaten von iPhone-Nutzern mit mehreren Twitter-Konten wurden für Werbung an Dritte gesendet.
(Quelle: Archiv NMGZ )
Wenn Sie mehr als einen Twitter-Account in der Twitter-App für iOS verwenden, wurde Ihr Standort möglicherweise mit Dritten geteilt. Dies, auch wenn Sie die Ortsangabe nur für ein Konto aktiviert haben, berichtet «Slash Gear».
Für Werbung wurden die Daten weitergegeben. Twitter sollte aber davor Standortinformationen entfernen. Doch dies erfolgte in diesem Fall nicht. Die Daten wurden an einen sogenannten vertrauenswürdigen Partner gesendet.
Adressen sollen keine sichtbar gewesen sein. Doch die Postleitzahl oder die Stadt sind wohl ersichtlich gewesen. Wie Twitter verlauten lässt, habe der Partner keine eindeutigen Konto-IDs erhalten.
Der Partner, der nicht namentlich genannt wird, hat laut Twitter bestätigt, dass er die Standortdaten erhalten hat. Er teilte dem sozialen Netzwerk mit, dass die Standortdaten nicht gespeichert wurden und lediglich für kurze Zeit im System vorhanden gewesen und dann im Rahmen des normalen Prozesses gelöscht worden seien.
Wie Twitter in einem Support-Eintrag schreibt, wurde das Problem behoben. Offenbar wurden betroffene Nutzer informiert. Immerhin hat das Unternehmen von sich aus informiert, sich entschuldigt und nicht bis zum letzten Moment gewartet, um den Bug zu beheben.
Falls Sie befürchten, davon betroffen zu sein, finden Sie im Twitter-Help-Center weitere Informationen (Englisch).



Das könnte Sie auch interessieren