Multimedia 21.01.2019, 11:00 Uhr

Fritz!Box: So streamt man nicht unterstützte Formate

Wie streamt man Medienformate, die vom Fritz!Box-Mediaserver nicht unterstützt werden? NMGZ zeigt auf.
(Quelle: AVM )
Die Fritz!Box bietet sowohl eine NAS-Funktion als auch einen Mediaserver an, mittels diesem z.B. Videodateien auch von ausserhalb gestreamt werden können. An und für sich ein cooles Feature, einen Haken gibt es allerdings: Es werden nicht alle Dateiformate unterstützt, diese können nicht abgespielt werden. Ein prominentes Beispiel sind AVI-Dateien. Blöd, denn AVI ist doch ziemlich verbreitet. Wie man auf dem Fritz!NAS gespeicherte AVI-Files dennoch streamen kann, wird hier erklärt.
  1. Laden Sie den VLC-Player herunter, die Software ist kostenlos. (Vorsicht: Nur über die URL Videolan.org, NICHT über VLC.de).
  2. Loggen Sie sich auf Ihrer Fritz!Box, respektive auf Ihrem Fritz!NAS ein.
  3. Suchen Sie das gwünschte Video-File und führen Sie einen Rechtsklick darauf aus.
  4. Wählen Sie den Punkt Freigeben.
  5. Kopieren Sie den nun generierten Link in die Zwischenablage. Wenn Sie das File sofort öffnen wollen, schreiben Sie bei Freigabezeitraum die Ziffer 1 in die Box.
  6. Starten Sie nun den VLC-Player.
  7. Wählen Sie den Punkt Medien, danach die Option Netzwerk-Stream öffnen.
  8. Wechseln Sie zum Reiter Netzwerk.
  9. Fügen Sie die zuvor kopierte Adresse ein.
  10. Klicken Sie auf den Button Wiedergabe.


Das könnte Sie auch interessieren