Verfügbarkeit im Ausland 17.07.2019, 16:27 Uhr

Swisscom bietet neu 5G-Roaming in Finnland und Südkorea

Swisscom-Kunden können 5G ab sofort auch in Finnland und Südkorea nutzen. Der Telko hat hierzu neue Roaming-Deals mit zwei Mobilfunkanbietern aus den beiden Ländern unterschrieben.
(Quelle: Swisscom )
Swisscom hat mit den Mobilfunkanbietern Elisa aus Finnland sowie SK Telecom aus Südkorea neue Roamingvereinbarungen unterzeichnet. Dadurch können Kundinnen und Kunden des Schweizer Telkos, die mit 5G-fähigen Handys ausgerüstet sind, nun auch auf deren Mobilfunknetze der fünften Generation zugreifen, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung. Auf dem finnischen 5G-Netz von Elisa sei dies ab sofort möglich, beim Anbieter SK Telecom aus Südkorea noch vor Ende Juli.
«Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden das beste Netz bieten – sowohl in der Schweiz wie auch unterwegs im Ausland. Daher sind wir stolz, zu den weltweit ersten Anbietern zu gehören, die 5G im Ausland anbieten können», wird Dirk Wierzbitzki, Leiter Produkt und Marketing und Mitglied der Konzernleitung bei Swisscom, in der Mitteilung zitiert. Zudem stellt er in Aussicht, dass Swisscom die 5G-Verfügbarkeit im Ausland kontinuierlich ausbauen wird. Bereits in den kommenden Wochen will das Unternehmen weitere Partnernetze in anderen Ländern für das 5G-Roaming freischalten.
Die beiden Staaten, in denen die Swisscom nun erste Roaming-Deals abschliessen konnte, gehören zu den Vorreitern beim 5G-Ausbau. Südkorea ist dabei mit über 62'000 Antennen und rund 1,64 Millionen aktiven Nutzern weltweit führend. In Europa steht Finnland zusammen mit der Schweiz an der Spitze.


Das könnte Sie auch interessieren