19.03.2007, 00:00 Uhr

EU-Machtwort: DVB-H soll Standard bei Handy-TV werden

Die für Telekommunikation zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat sich im Rahmen der CeBIT für DVB-H (Digital Video Broadcasting for Handhelds) als gemeinsames, europäisches Format für Handy-TV ausgesprochen. Ein einheitlicher Standard sei notwendig, um die Marktchancen im vereinten Europa zu nutzen, so Reding. Mit dem Alternativstandard DMB (Digital Media Broadcasting) konkurriert DVB-H derzeit im Aufbau der für mobiles Fernsehen notwendigen Infrastruktur.
"Aus der Industrie bekomme ich immer zwei Sachen zu hören. Erstens: Wir brauchen einen gemeinsamen Standard, um von Grösseneffekten profitieren zu können. Zweitens: Wir können uns aber auf keinen gemeinsamen Standard einigen", wird Reding von Spiegel Online zitiert. "Jemand muss es in die Hand nehmen. Und wenn ich es sein muss, werde ich es tun." Als nächstes Grossereignis, das mobilem TV einen Schub geben könnte, sieht Reding die Fussball-Europameisterschaft im Jahr 2008. "Bis dahin müssen wir Nägel mit Köpfen machen." Es wird erwartet, dass der Markt für mobiles TV in drei Jahren ein Volumen von zwölf Mrd. Euro erreicht. (ph/pte) http://ec.europa.eu/commission_barroso/reding/index_de.htm


Das könnte Sie auch interessieren