Innovation 12.10.2020, 13:01 Uhr

Regionalmedien Austria launchen Nachrichten-App "meinbezirk espresso"

Regionale Nachrichten auf einen Swipe: Die neue "meinbezirk espresso"-App der Regionalmedien Austria (RMA) bietet Lesern eine völlig neue Möglichkeit, Nachrichten aus allen Bezirken Österreichs zu konsumieren.
„meinbezirk espresso” ermöglicht eine völlig neue Art, gezielt regionale Nachrichten aus allen Bezirken Österreichs zu konsumieren.
(Quelle: RMA)
Die App bedient sich einer innovativen Technik, um die relevantesten Neuigkeiten aus den gewünschten Bezirken schnell und unkompliziert zu konsumieren. Der bewusste Verzicht auf weitere Features und die Konzentration auch in der Darstellung sollen die User auf das Wesentliche lenken: den redaktionellen Content aus den Regionen. Bezirke können nach persönlichem Interesse zusammengestellt werden, auf Basis dieser individuellen Bezirksauswahl werden die jeweils neuen Artikel in der App angezeigt. Diese können sofort oder später gelesen werden. "So einfach die Idee hinter der App, so einfach ist auch die Nutzung für den User: Bezirke auswählen, Nachrichten swipen und lesen. 'meinbezirk espresso' fokussiert sich auf ein wesentliches User-Bedürfnis und konnte daher, mittels weniger Sprints, innerhalb von drei Monaten umgesetzt werden. Eine echte Innovation und ein einfaches Mittel mit grossem Nutzen," bringt Gilbert Schibranji, Leiter der RMA-Unternehmensentwicklung, die Anforderungen an die Produktentwicklung auf den Punkt. "Mit 'meinbezirk espresso' bieten wir unseren Lesern einen neuen und besonders attraktiven Channel, um unsere Nachrichten aus allen Regionen Österreichs schnell und einfach zu konsumieren," freut sich RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko-Benedikt über die gelungene Entwicklung der neuen App. "Idealerweise verwenden die User die App häufig und kurz, um in ihrer Region 'up-to-date' zu sein. Die Funktionalität von 'meinbezirk espresso' ist niederschwellig, schnell und praktisch und lässt die Nutzung rasch zu einem täglichen Ritual werden." 

Christina Ebner
Autor(in) Christina Ebner


Das könnte Sie auch interessieren