Digitales Wohlbefinden 19.05.2020, 10:29 Uhr

Android: Nachts bitte nicht mehr so blenden

Mit diesem Tipp schaltet Ihr Android-Smartphone jeden Abend ganz automatisch auf augenschonendes rötlicheres Licht um – und am Morgen wieder zurück.
Zu helles oder blaues Licht führt oft zu schlechtem Schlaf
(Quelle: PCtipp.ch/Paint3D-Objects )
Ein zu starkes und zu weisses oder bläuliches Licht kann den Augen auf die Dauer schaden und besonders am Abend dazu führen, dass Sie schlechter einschlafen. Darum bieten viele neuere Smartphones die Möglichkeit, abends auf einen Nachtmodus mit rötlicherem Licht umzuschalten – und am Morgen wieder zurück auf normale Helligkeit und Lichttemperatur.
Stellen Sie den Nachtlicht-Modus nach Ihrem Wunsch ein
Quelle: PCtipp.ch
Wir zeigen es anhand eines Nokia-Gerätes mit reinem Android 10; es sollte aber auf anderen Geräten sehr ähnlich funktionieren.
Öffnen Sie Ihre Einstellungen-App. Sie können hier meist direkt nach Nachtlicht suchen, Sie finden die Nachtlicht-Einstellung aber auch unter etwas wie Display. Öffnen Sie Nachtlicht und tippen Sie auf Zeitplan. Sie können eine Option wählen wie Von Sonnenuntergang bis -aufgang oder Zu benutzerdefinierter Zeit. In letzterem Fall wählen Sie etwas wie 21 Uhr für den Beginn und eine Zeit am Morgen, wie zum Beispiel 8:00 Uhr fürs Ende des Nachtlicht-Modus. Über den Schieber Intensität legen Sie bei aktivem Nachtlichtmodus fest, wie stark die Beleuchtung ins Rötliche verschoben werden soll.
Ab sofort schaltet das Gerät den Modus zur angegebenen Zeit ein bzw. wieder aus.



Das könnte Sie auch interessieren