Hinweise entdeckt 13.05.2019, 13:33 Uhr

Android-App von Gmail bekommt Google Tasks

Google plant offenbar eine Integration von Tasks in die Gmail-App für Android. Schon in der aktuellen Version befinden sich eindeutige Strings. Wie das Endergebnis dann allerdings aussehen soll, ist noch nicht ganz erkennbar.
(Quelle: In Green / shutterstock.com )
Der Web-Client von Googles Mailing-Dienst Gmail hat die integrierte Taskleiste schon eine ganze Weile. Nun soll auch die Android-App an der Reihe sein. Das jedenfalls berichtet das Portal 9to5Google.
Das Tool zur Aufgabenverwaltung ist eigentlich ein eigenständiges Programm und war bisher nur als separate App erhältlich. Nun soll diese jedoch nahtlos mit Gmail verknüpft werden. Schon jetzt finden sich Strings wie zum Beispiel "Add to Tasks" in der aktuellen Version. Noch sind diese jedoch ohne Funktion.
Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass der Task-Manager eines Drittanbieters Einzug in Gmail erhält. Wie genau die Integration allerdings aussehen wird, lässt sich noch nicht erkennen.

Springen zwischen Apps überflüssig

Verschiedene Dienste entsprechend eng miteinander zu verzahnen, ist gängige Praxis bei Google. Wer mehrere Dienste von Google verwendet, wird sich darüber sicherlich freuen. Ein Springen zwischen verschiedenen Apps ist damit überflüssig.
Aber auch hier gilt es darüber nachzudenken, ob es wirklich sinnvoll beziehungsweise wünschenswert ist, sein Vertrauen auf einen einzigen Anbieter zu setzen. Gerade, wenn es sich um verschiedene Dienste handelt, könnten Unternehmen wie Google damit ein immer umfangreicheres Nutzerprofi erstellen.
Eine Datenpanne etwa hätten damit auch Angreifer Zugriff auf dieses umfangreiche Wissen über die jeweilige Person. Kommt es ausserdem zu einem Totalausfall bei dem gewählten Anbieter könnte der Anwender über die Dauer des Ausfalls auf keinerlei Informationen zugreifen kann.


Das könnte Sie auch interessieren