E-Connection 18.03.2020, 10:10 Uhr

Das Technische Museum Wien bietet Online-Angebote

Das Technische Museum Wien trotzt dem Coronavirus und macht Technik und Naturwissenschaften mit einem umfangreichen Online-Angebot für sein Publikum erlebbar.
Im Zuge der Schliessung wird das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek seine Online-Angebote auch weiterhin ausbauen und exklusive Blicke hinter die Kulissen, Impressionen aus den Sammlungen und Technik-Experimente zur Verfügung stellen.
(Quelle: Technisches Museum )
Die österreichischen Bundesmuseen, darunter das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek, werden aufgrund der Corona-Krise voraussichtlich bis 3. April 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen sein. Die Schliessung bedeutet aber nicht Stillstand. So bietet das Technische Musuem ein Online-Angebot für Technik- und Naturwissenschaftbegeisterte.

Erkunden: Online-Katalog

In der Sammlung des Technischen Museums befinden sich rund 160.000 Objekte, wovon sieben Prozent ausgestellt sind. In ihrer Gesamtheit sind sie jedoch virtuell zugänglich – in der Objekt- und Archivdatenbank des Museums, die für Recherchen uneingeschränkt zur Verfügung steht. Neben der Online-Datenbank ermöglicht das Technische Museum Wien Zugang zu zahlreichen gut erschlossenen Sammlungsgruppen, den Feinerschlossenen Sammlungen. Bestehend aus rund 20.000 Objekten und Archivalien, zeichnen sich die Feinerschlossenen Sammlungen durch genaue Beschreibungen, präzise Datierungen, eine ausführliche Beschlagwortung und hochwertige Fotos sowie Digitalisate aus.

Social-Media-Präsenz mit Spielen und Zeitvertreib

Mit dem Hashtag #ClosedButActive intensivieren derzeit Museen ihre Social-Media-Präsenz. Das Technische Museum Wien informiert auf Facebook und Instagram über die unterschiedlichen Online-Angebote und stellt  seine Spiele-Sammlung vor. Zudem bietet das Technische Museum Wien eine Reihe von Experimentieranleitungen zum Download an, die in Zusammenarbeit mit der Jungen Industrie im Sammelband „Technik Kinderleicht“ erschienen sind. Die Versuche sind leicht verständlich und es werden nur ungefährliche Gegenstände, die in jedem Haushalt zu finden sind benötigt.

Österreichische Mediathek des Technischen Museums Wien

Aber auch die Österreichische Mediathek wartet mit einem umfassenden Online-Angebot auf. So können Pädagogen Anregungen und Übungsbeispiele für das Lernen von Zuhause recherchieren und Geschichtsinteressierte können über 8.000 Stunden Nachrichten-Sendezeit aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur aus den Jahren 1967 bis 1999 abrufen.
Im Zuge der Schliessung wird das Technische Museum Wien mit Österreichischer Mediathek seine Online-Angebote auch weiterhin ausbauen und exklusive Blicke hinter die Kulissen, Impressionen aus den Sammlungen und Technik-Experimente zur Verfügung stellen.

Christina Ebner
Autor(in) Christina Ebner



Das könnte Sie auch interessieren