17.02.2006, 00:00 Uhr

Telcos mit neuen Marken auf Kundenfang

45 Prozent der Telekommunikationsanbieter setzen bei der Gewinnung von Neukunden auf zusätzliche Marken. Dabei seien Kooperationen mit Handelskonzernen und TV-Sendern besonders beliebt. Unter deren Markennamen könnten interessante Kundengruppen wie beispielsweise Senioren besser erreicht werden, wie die aktuelle Untersuchung "TELCO Trend" von Steria Mummert Consulting zeigt. Die angestrebte Zusammenarbeit ermögliche es den Telco-Unternehmen darüber hinaus, ihre Kosten für die Neukundengewinnung zu senken. Knapp 42 Prozent der befragten Anbieter setzen bei neuen Eigenmarken auf transparente Preise wie Flatrate-Angebote für Telefon und das mobile Internet. Neben dem Neukundengeschäft wollen sich zwei von fünf Telekommunikationsentscheider verstärkt um die Zufriedenheit ihrer Kunden kümmern. Für Unmut sorgten derzeit etwa Geschäftsmodelle, die die bestehende Klientel benachteiligen. (ph) http://www.steria-mummert.de


Das könnte Sie auch interessieren