Für Skype oder Hangouts 30.10.2018, 10:01 Uhr

Snapchat bringt Webcam-App für Windows und Mac

Die aktuellen Quartalszahlen von Snap haben erst vor wenigen Tagen die Anleger und Industrie-Beobachter enttäuscht. Nun legt die Fotoplattform schnell mit einer neuen App nach, die die Filter-Funktionen von Snapchat auf Desktop-Geräte bringt.
(Quelle: Snapchat )
Snapchat will kurz nach der Vorstellung seines Q3-Finanzberichts mit einer neuen Kamera-App für positivere Nachrichten sorgen. Bisher primär über mobile Geräte genutzt, soll der Filter-Spass von Snapchat nun auch auf Desktop-Computern zum Einsatz kommen. Und das funktioniert mit einer neuen Kamera-App für Windows 10 und MacOS.

So verbindet sich die Snapchat-Software mit der Webcam der Nutzer und ermöglicht damit die aus der mobilen Anwendung bekannten AR-Effekte.
Damit der Spass nicht nur dem eigenen Vergnügen oder der Weiterleitung im Snapchat-Netzwerk dient, lässt sich die Snap-Kamera auch als Output für externe Plattformen verwenden: YouTube, Skype, Google Hangouts und sogar Facebook Live lassen sich dementsprechend über die Snap-Kamera mit AR-Filtern versehen.
Möglich wird dies dank der bekannten Snap-Lenses, also den verschiedenen Filtereffekten, die beispielsweise Katzenöhrchen auf die Nutzerköpfe zaubern und Herzchensymbole einblenden. 

Kein Snapchat-Konto nötig

Um die Snap-App plattformübergreifend und auf dem Desktop nutzen zu können, ist nicht einmal ein Nutzerkonto nötig. Dementsprechend dürfte es Snap mit seiner neuen Kamera-App wohl weniger um neue Nutzer gehen, sondern darum, Developer anzuziehen, die die AR-Plattform von Snap mit ihren eigenen Entwicklungen vielfältiger machen.
Das dritte Quartal 2018 hatte Snap mit einem deutlichen Nutzerrückgang abgeschlossen. Ende September 2018 hatte Snap neue Werbemöglichkeiten auf der Plattform vorgestellt.


Das könnte Sie auch interessieren