07.02.2006, 00:00 Uhr

2005 schlimmstes Spyware-Jahr

Ein alarmierender Anstieg von Sicherheitsverletzungen in Unternehmen und immer aufwändigere Spionageprogramme und Verbreitungsmethoden machten 2005 zum bisher schlimmsten Spyware-Jahr. Das zeige der neueste State of Spyware-Jahresbericht des Anti-Sypware-Anbieters Webroot Software, wie Webroot informierte. Verbraucher, kleine und mittelständische Unternehmen sowie Grosskonzerne rund um den Globus sahen sich dem Bericht zufolge im Jahr 2005 mit den bisher höchsten Spyware-Infektionsraten konfrontiert. Besorgniserregend sei vor allem die wachsende Zahl von bösartigen Spyware-Typen wie Trojanern und System-Monitoren. In Unternehmen stieg weltweit zwischen dem dritten und vierten Quartal 2005 die Anzahl der Trojaner-Infektionen um neun Prozent. Zwischen dem zweiten und vierten Quartal wurden vierteljährlich jeweils 50 Prozent mehr System-Monitore, etwa Keylogger, entdeckt. (ph) http://www.webroot.com


Das könnte Sie auch interessieren