Achtung Phishing 16.09.2015, 09:32 Uhr

Emails vom vermeintlichen Absender PostFinance

Es gibt wieder eine akute Schweizer Phishing-Warnung von den Behörden. Betrüger schicken Emails im Namen von PostFinance, um sich Zugang zu E-Finance zu verschaffen.
Wie die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität KOBIK informiert, werden die Mail-Empfänger per Email informiert, dass eine Person versucht hat, von einem unberechtigten Computer auf E-Finance zuzugreifen.
Die Betrüger fordern den Benutzer alsbald auf, über einen Link seine persönliche Daten anzugeben (E-Finance-Nummer und Passwort), um sicherzustellen, dass er der rechtmässige Kontobesitzer ist.

KOBIK empfiehlt:
1.    Löschen Sie die Email, denn es handelt sich um einen betrügerischen Phishing-Versuch.
2.    Wenn Sie vermuten, dass Dritte bereits Zugang zu Ihren Bank- oder Kreditkartendaten haben, kontaktieren Sie unverzüglich Ihre Bank oder Ihr Kreditkarteninstitut.
3.    Bei Emails, in denen Sie aufgefordert werden, einem Link zu folgen, ist generell Vorsicht geboten. In der Regel sind Sie das Werk von Betrügern.
 4.    Überprüfen Sie immer die Internetadresse (URL), auf die Sie weitergleitet werden (vgl. rote Markierung auf dem Bild). Wenn Sie sich in ein Online-Konto einloggen, geben Sie den URL selbst in der Adressezeile ein, anstatt dem Link zu folgen.
5.    Melden Sie solche Vorfälle via Meldeformular an KOBIK  



Das könnte Sie auch interessieren