Neues Design, neue Technologie 17.06.2019, 08:09 Uhr

5 Tipps: So klappt die Website-Migration

Die Migration einer Website auf ein neues Design oder eine neue technologische Basis birgt viele Risiken - bis hin zum Verlust von Teilen der Website. Fünf Tipps, wie der Umzug gelingt.
(Quelle: shutterstock.com/Ideyweb)
Eine Webseite umzuziehen - also die technische Umstellung auf ein anderes IT-System, die inhaltliche Neuausrichtung, ein neues Website-Design, eventuell verbunden mit einem Domain-Wechsel - ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe.
Sie bringt eine Menge Risiken mit sich: von negativen Auswirkungen auf das Ranking in den Suchmaschinen bis zum Verlust von Teilen der Website selbst. Evgeni Sereda, Marketing-Verantwortlicher beim Marketing-Lösungs­anbieter Semrush, verrät fübf Tipps für die Website-Migration:

1. Informieren Sie Ihre Besucher über den Umzug Ihrer Website
Auch wenn Sie alle Anweisungen ­genau befolgen, können hier und da kleinere Fehler auftreten. Daher ist es besser, die Nutzer vorzuwarnen, damit sie darauf eingestellt sind. Ausserdem haben Sie so zusätzliche Helfer, die auf mögliche Probleme hinweisen können.

2. Migrieren Sie (wenn möglich) nicht die gesamte Website auf einmal
Erstellen Sie zunächst auszugsweise eine Testversion der neuen Seite. Wenn Sie dann sicher sind, dass alles pro­blemlos funktioniert, können Sie Ihre Website Stück für Stück verschieben.

3. Vermeiden Sie es, unterschiedliche Migrationsarten in einem Durchgang durchzuziehen
Wenn Sie beispielsweise Ihren Domain-Namen ändern, zu einem neuen Hoster wechseln und Ihre Site-Architektur überarbeiten wollen, sollten Sie eine Änderung nach der anderen ­separat umzusetzen.

4. Migrieren Sie (wenn möglich) zu ­einer Zeit, in der das Traffic-Aufkommen gering ist
Dadurch reduzieren Sie den Schaden, falls Fehler auftreten. Zudem ermöglicht eine geringere Auslastung des Servers eine schnellere Indexierung durch den Google-Bot.

5. Hoffen Sie auf das Beste, aber planen Sie für das Schlimmste
Die Website-Migration ist ein ernst zu nehmender Vorgang, der viele Fehlerquellen und Stolperfallen mit sich bringt. Nutzen Sie eine passende Checkliste, um den Prozess zu vereinfachen.



Das könnte Sie auch interessieren