10.07.2006, 00:00 Uhr

Mehr Tempo bei ADSL lässt auf sich warten

Die Umstellung auf die schnelleren Internet-Bandbreiten dauert länger als die Swisscom ursprünglich geplant hat. Anfang Jahr hatte die Swisscom eine grosse Bandbreitenerhöhung für ADSL-Nutzer angekündigt. Wer bis anhin mit 600/100 Kbit/s (Download/Upload) im Web unterwegs war, bekommt künftig 2000/100 Kbit/s ins Haus geliefert. Abos mit 1200/200 Kbit/s werden zu 3500/300 Kbit/s, solche mit 2400/200 Kbit/s zu 5000/300 Kbit/s. Die Umstellung auf die schnelleren Bandbreiten sollte gemäss Swisscom bis Ende Juni abgeschlossen sein. Bislang profitieren aber noch immer nicht alle ADSL-Nutzer von den neuen Geschwindigkeiten. Der Grund liegt bei der Swisscom: Wie das Unternehmen auf Anfrage einer Schweizer IT-Fachzeitschrift mitteilte, gibt es eine Verzögerung bei der Migration. Man werde bis Mitte August die Anschlüsse der restlichen 100'000 Nutzer umgestellt haben. Von der Verspätung betroffen seien Kunden aller ADSL-Anbieter. (bbs)


Das könnte Sie auch interessieren