09.07.2006, 00:00 Uhr

AOL plant kostenfreien Internetzugang

Der US-Internetanbieter AOL plant die Umstellung auf ein kostenfreies Internetangebot. Sollte der Konzern sein Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzen, könnte das Abo-Modell der Time Warner-Tochter bald Geschichte sein. Künftig sollen den Anwendern mit Breitbandzugang alle Dienste von AOL gratis zur Verfügung stehen. Auch E-Mail-Account und Anti-Virus-Software wären dann frei erhältlich. Finanzieren will sich der Internetdienstleister in Zukunft über Werbung. Bislang stammen rund 80 Prozent der Einnahmen aus den monatlichen Abogebühren.(bbs).
http://www.aol.com


Das könnte Sie auch interessieren