Google 29.03.2021, 08:37 Uhr

Google Drive: Neue Filterfunktionen für die Suche

Der Suchmaschinenkonzern ändert und ergänzt die Suchparameter für Google Drive.
(Quelle: workspaceupdates.googleblog.com )
Google überarbeitet in letzter Zeit fliessig seinen Cloudspeicher Google Drive. Erst kürzlich wurde ein neuer Benachrichtigungs-Bereich für alle Nutzer der Android-App ausgerollt. Nun wird generell die Suchfunktion erweitert, wie «GoogleWatchBlog» berichtet.
Bisherige Suche in Google Drive
Quelle: Screenhshot/PCtipp.ch
Mit der bisherigen Suche kann man entweder nach Dateiformat (z.B. PDF oder Dokumente) filtern oder die Suchresultate beispielsweise nach Eigentümer oder Speicherort eingrenzen.
Neu sollen hauptsächlich freigegebene Dateien rascher gefunden werden können.

Die neuen Suchparameter

  • von: zeigt nun Dateien an, die von der gewählten E-Mail-Adresse für Sie freigegeben wurden. Zuvor wurden Dateien angezeigt, die dieser E-Mail-Adresse gehörten.
  • an: zeigt nun Dateien an, die Sie mit der angegebenen E-Mail-Adresse geteilt haben. Zuvor hätten Sie alle Dateien gesehen, für die die E-Mail-Adresse die Berechtigung zum Anzeigen, Kommentieren oder Bearbeiten hatte.
  • sharedwith: ist ein neuer Suchoperator, der Dateien anzeigt, die die angegebene E-Mail-Adresse besitzt oder für die sie die Berechtigung hat, sie anzusehen, zu kommentieren oder zu bearbeiten.
  • owner: Dateien, deren Eigentümer die angegebene E-Mail-Adresse ist. Es gibt keine Änderung an diesem Operator. Er kann verwendet werden, um die Ergebnisse anzuzeigen, für die Sie zuvor den Operator von: verwendet hätten.
Der schrittweise Rollout hat laut Workspace-Blog-Eintrag (Englisch) bereits begonnen, kann aber bis zu 15 Tage dauern.




Das könnte Sie auch interessieren