Smartwatch 12.09.2018, 09:22 Uhr

Qualcomm stellt Snapdragon Wear 3100 vor

Qualcomm hat die nächste Generation der Snapdragon Wear vorgestellt. Sie erhält hauptsächlich einen längeren Atem.
Der in der Smartwatch integrierte Co-Prozessor, der Qualcomm QCC1110, wurde von Grund auf neu entwickelt
(Quelle: Qualcomm)
Qualcomm lanciert per sofort seine neue Smartwatch Snapdragon Wear 3100 – die Nachfolgerin der Wear 2100. Der offizielle Start wurde an einem Event in San Francisco verkündet. Dabei wurde auch informiert, dass die ersten Wear-3100-Kunden Fossil Group, Louis Vuitton und Montblanc sind.
Ein neuer Co-Prozessor, der Qualcomm QCC1110, wurde von Grund auf neu entwickelt und sei das Herzstück der Snapdragon-Wear-3100-Plattform. Damit sollen bestehende Smartwatch-Funktionen verbessert sowie neue eingebracht und hauptsächlich eine längere Akkulaufzeit möglich werden. Der Co-Prozessor sei laut Hersteller für den Betrieb mit sehr niedriger Leistung optimiert und fungiere als Begleiter des Hauptprozessors sowie der Audio-, Display- und Sensorerlebnisse der neuen Smartwatch. Zudem soll der Co-Prozessor auch eine Deep-Learning-Engine besitzen. Diese soll eine Keyword-Erkennung besitzen und mit der Zeit erweiterbar sein.
Je nach Display-Typ, Akkukapazität und Gerätekonfiguration liegt die Akkulaufzeit gemäss Hersteller zwischen 4 und 12 Stunden. Die neuen personalisierten Sporterlebnisse sollen eine GPS- und Herzfrequenzmessung für die Dauer der Aktivitäten ermöglichen und seien für eine Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden ausgelegt (berechnet auf der Grundlage einer typischen 450-mAh-Sportuhrbatterie). Der traditionelle Uhrenmodus unterstützt laut Mitteilung eine einwöchige Akkulaufzeit der Smartwatch.


Das könnte Sie auch interessieren