GPS-Multisport-Smartwach 09.09.2019, 08:55 Uhr

Garmin stellt Vivoactive 4 und Venu vor

Garmin hat an der IFA in Berlin die neue Vivoactive und das AMOLED-Zusatzmodell Venu vorgestellt.
Die Vivoactive 4 bietet über 20 integrierte Indoor- und Outdoor-Sportprofilen – und Schlaftracking
(Quelle: Garmin)
Die neue Generation der Vivoactive-Serie ist da: Vivoactive 4. Die GPS-Multisport-Smartwach Vívoactive 4/4S von Garmin kommt mit umfangreichen Funktionen für das Gesundheits- und Fitnesstracking, internem Musikspeicher (Spotify), Garmin Pay sowie smarten Alltags-Features.
Für Aktive hat die Vivoactive 4-Serie über 20 integrierte Indoor- und Outdoor-Sportprofilen von Laufen über Schwimmen bis hin zu Pilates zu bieten. Neu sind über 40 animierte On-Screen-Workouts verfügbar, wie es in einer Mitteilung heisst. Für Frauen gibt es ein Menstruationszyklus-Tracking.
Neu bei Garmin ist die Schlafanalyse. Nachts werden die Gesundheitsdaten wie die Sauerstoffsättigung im Blut (PulseOx-Sensor) aufgezeichnet, währen das neue Atmungs-Tracking die Anzahl der Atemzüge Pro Minute misst. In der Garmin Connect App sind diese Daten einsehbar und geben Aufschluss über die verschiedenen Schlafphasen und die Schlafqualität. Yoga- und Pilates-Workouts hat nicht mal die gerade erst vorgestellte Fenix-6-Reihe. Den PulseOx-Sensor brint allerdings die Fenix 6 auch mit, ebenso wie Schlafüberwachung.

Venu

Das neue Zusatzmodell Venu mit AMOLED-Display
Quelle: Garmin
Für jene, die vom Display bisher nicht so ganz überzeugt waren, gibt es das Zusatzmodell Venu, das mit einem AMOLED-Display daherkommt. Das Display mit einem Durchmesser von 30,4 mm löst mit 390 × 390 Pixeln auf (Vergleich Vivoactive 4: 260 × 260, 1,3 Zoll).
Die Akkulaufzeit der Venu soll laut Hersteller im Smartwatch-Modus bis zu 5 Tage; im GPS-Modus mit Musik: bis zu 6 Stunden durchhalten. Bei der Vivoactive 4 hält der Akku im Smartwatch-Modus bis zu 8 Tage; im GPS-Modus mit Musik bis zu 6 Stunden. Mangels Testgerät können wir dies nicht überprüfen. Die Venu wiegt 46,3 Gramm, die Vivoactive 4 50,5 Gramm.
Beide Modelle kommen mit Corning Gorilla Glass 3, Edelstahl-Lünette, diversen Sensoren (z.B. GPS, Barometrischer Höhenmesser, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser), Touchscreen, Garmin Pay und Silikonarmband. Sowohl Vivoactive als auch Venu sind sowohl mit Android-Geräten als auch mit dem iPhone kompatibel.

Vivomove 3 und Marvel-Variante

Ausserdem hat Garmin die neue Generation der Hybrid-Smartwatch Vivomove (3/3S) lanciert, welche mit erweiterten Wellness- und Fitness-Funktionen, Sportprofilen, Connected GPS und Garmin Pay daherkommt. Hier gibt es eine Style- und Luxe-Variante.
Für Marvel-Fans git es eine Sonderedition im Captain-Marvel- oder First-Avenger-Design. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Verfügbarkeit und Preise

Die drei neuen Modelle sollen ab September in mehreren Farbvarianten erhältlich sein.
Die Vívoactive 4S im Garmin-Shop für Fr. 349.– (40 mm) oder bzw. die Vívoactive 4 (45 mm) für Fr. 379.– erhältlich. Das Venu-Modell kostet Fr. 439.– Sie ist nur in einer Grösse verfügbar (30,3 mm Durchmesser). Die Vivomove 3 kostet gemäss Pressemitteilung hierzulande zwischen Fr 289.00.– und Fr. 629.00.–.


Das könnte Sie auch interessieren