Nokia/Microsoft 04.09.2014, 18:39 Uhr

Neue Lumia-Modelle mit Screen-Sharing-Option

Parallel zur IFA hat Nokia/Microsoft drei neue Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1 vorgestellt. Ebenfalls neu: Ein Zubehörprodukt, das den Smartphone-Screen direkt aufs TV überträgt.
Parallel zur IFA hat Nokia/Microsoft drei neue Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1 vorgestellt. Ebenfalls neu: Ein Zubehörprodukt, das den Smartphone-Screen direkt aufs TV überträgt.
(Quelle: Microsoft )
Es ist das erste globale Lumia-Event von Nokia unter der Microsoft-Flagge: Dazu trat man Vorfeld der IFA in der Halbruine des ehemaligen Kaufhauses Jandorf an - hoffentlich kein Omen für die Zukunft. Chris Weber, CVP Mobile Sales Microsoft, präsentierte die Neuheiten: "Die neuen Modelle mit Windows Phone 8.1 sollen die Features der Highend-Modelle in günstigere Preisklassen bringen", so der Manager.
Das Lumia 830 ist mit 8,5 Millimetern das dünnste Smartphone des Herstellers. Die Ausstattung umfasst einen 1,2-GHz-Quadcore-Prozessor, ein 5-Zoll-HD-Display, 16 GB Datenspeicher, einen MicroSD-Slot und LTE. Es hat eine 10-Megapixel-Kamera mit Bildstabilisator, die mit Zeiss-Technologie arbeitet.
Mit der neuen Funktion "dynamic Flash" können Bilder auch nachträglich stufenlos in der Helligkeit bearbeitet werden - so als ob ein Blitz eingesetzt wurde, da die Kamera bei schwachem Licht immer zwei Bilder macht. Die Akku-Abdeckungen sind austauschbar, eine Variante mit drahtloser Ladefunktion gibt es ebenfalls. Das Lumia 830 soll noch im September in Orange, Grün, Grau und Weiss für rund 400 Euro auf den Markt kommen - "deutlich günstiger als das iPhone 5s und das Galaxy S5“, wie Microsoft-Mann Weber betont.
Ausserdem zeigte der Hersteller das Lumia 730 Dual SIM und das Lumia 735. Sie haben 4,7-Zoll-Displays mit 1.280 mal 720 Bildpunkten Auflösung, Quadcore-Prozessoren mit 1,2 GHz und 6,7-Megapixel-Kameras. Durch die Weitwinkel-Frontkamera mit 5 Megapixel sollen sie sich besonders gut für Selfies eignen. Zum Kauf dieser Geräte gibt es zudem ein dreimonatiges Skype-Abo gratis. Beide Telefone gibt es ebenfalls in Orange, Grün, Weiss und Grau, sie sollen in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. Das Lumia 730 Dual SIM soll rund 240 Euro kosten, das Lumia 735, das nur einen SIM-Slot aber dafür LTE hat, wird etwa 260 Euro kosten.
Ein neues Zubehör, der "Microsoft Screen Sharing for Lumia Phones HD-10" erlaubt es zudem, per NFC-Kopplung und Bluetooth Inhalte zu teilen, zum Beispiel zwischen HDMI-fähigen Fernseher und Smartphones. Ausserdem kommt mit dem DT-903 eine neue Generation des drahtlosen Laders, der jetzt auch NFC-fähig ist. Er erkennt zum Beispiel eingehende Nachrichten auf dem Telefon und fängt dann an zu blinken.
Schliesslich wurde noch das Update "Lumia Denim" für das Lumia 930 und das Lumia 1520 angekündigt, mit dem unter anderem die Aufnahmegeschwindigkeit der Kamera stark verbessert wird, ausserdem können Videos in 4K-Qualität aufgenommen werden.



Das könnte Sie auch interessieren