Starkes 2-in1 19.10.2017, 08:22 Uhr

Microsoft präsentiert das Surface Book 2

Zeitgleich mit dem Rollout des Fall Creators Update hat Microsoft das neue Surface Book 2 vorgestellt. Das 2-in-1-Gerät ist auch mit Intel-Prozessoren der achten Generation erhältlich.
(Quelle: Microsoft)
Mit dem Fall Creators Update ist nun die neuste Windows-10-Version an den Start gegangen. Zeitgleich zum Software-Update stellte Microsoft auch überarbeitete Surface Books vor. Das Hybridgerät wird damit seit der Einführung vor zwei Jahren erstmals aufgefrischt.
Am Äusseren des silbernen Geräts aus Magnesium hat Microsoft praktisch nichts verändert. Das Display lässt sich nach wie vor von der Tastatur trennen und als eigenständiges Tablet verwenden. Aufgepeppt wurde hingegen das Innenleben. Das Einsteigermodell kommt mit einer 256-GByte-SSD, 8 GByte RAM und Intel-HD-Grafik 620. Hierbei arbeitet allerdings noch ein Doppelkernprozessor der siebten Core-i-Generation. Drei weitere Versionen des Surface Books verfügen jeweils über Quad-Core-Prozessoren der achten Generation. Die SSDs reichen bei diesen Modellen von 256 GByte bis zu 1 TB, die Arbeitsspeicher sind entweder 8 oder 16 GByte gross. Zusätzlich ist das Gehäuse mit der Tastatur der drei leistungsstärkeren Geräte mit dem Nvidia-Grafikchip GeForce GTX 1050 ausgestattet.
Surface Book 2: Das Display lässt sich wie schon beim Vorgänger zur Nutzung als Tablet abnehmen.
(Quelle: Microsoft)
 Laut Microsoft sind die Geräte damit bis zu fünfmal leistungsfähiger als ihre Vorgänger und doppelt so stark wie das neue MacBook Pro. Die Akkulaufzeit soll bei 17 Stunden liegen (fünf Stunden im Tablet-Modus). Schlussendlich sind die Surface Books der zweiten Generation – zusätzlich zu den herkömmlichen USB-Eingängen – mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Damit lassen sich einerseits Daten übertragen, andererseits können die Notebooks darüber auch aufgeladen werden. Der Anschluss für den magnetischen Stromstecker bleibt den Geräten allerdings erhalten, sodass Zubehör wie die Docking Station weiterhin verwendet werden kann.
In Nordamerika wird die Produktpalette zudem mit einer 15-Zoll-Version des Surface Books 2 ergänzt. Bislang ist noch nicht bekannt, ob diese in Deutschland auch erhältlich sein wird. Momentan ist sie jedenfalls noch nicht gelistet. Das Surface Book 2 kann hierzulande ab dem 9. November in vier verschiedenen Ausführungen über Microsofts Homepage vorbestellt werden. Auf den Markt kommen die Notebooks am 14. Dezember. Der Preis für das günstigste Gerät beträgt 1729 Franken. Das Topmodell schlägt mit stolzen 3399 Franken zu Buche.




Das könnte Sie auch interessieren