Mit Topokarten 13.03.2020, 11:21 Uhr

Garmin zumo XT: Navi für Offroad-Biker

Speziell Motorradfahrer, die auch mal abseits befestigter Wege unterwegs sind, spricht Garmin mit dem neuen zumo XT an, das ab sofort für 499,99 Euro erhältlich ist. 
Zumo XT
(Quelle: Garmin)
Mit dem neuen Garmin zumo XT sollen sich Motorradfahrer nicht nur auf den Strassen Europas zurechtfinden, der Hersteller hat dem Navigationsgerät zusätzlich topografische Karten spendiert. So können Biker auch abseits der befestigten Wege Routen verfolgen. Des Weiteren sind BirdsEye-Satellitenbilder via Download inklusive, über die Smartphone-Verbindung kann auf Dienste wie Live Wetter und Live Traffic zugegriffen werden. 
Der 5,5-Zoll-Bildschirm ist mit einer maximalen Helligkeit von 1.000 Candela pro Quadratmeter speziell für den Outdoor-Betrieb ausgelegt, ebenso das nach IPX7 wasser- und staubdichte Gehäuse. Weitere Features sind eine Bluetooth-Freisprechfunktion, Musiksteuerung und ein integrierter MP3-Player. Das Navi gibt Warnhinweise vor scharfen Kurven, Bahnübergängen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen, ausserdem hat das zumo XT eine automatische Unfallerkennung, die hinterlegte Notfallkontakte benachrichtigt und über den aktuellen Standort informiert. 
Über den Track Recorder können Fahrten aufgezeichnet werden - auch mit Höhenprofil. Mit der Adventurous Routing-Option können die aufregendsten und kurvenreichsten sowie landschaftlich schönsten Strecken ausgewählt werden. Mit Garmin Explore lassen sich Routen, Tracks und Wegpunkte auf dem zumo XT, Smartphone und Computer synchronisieren und organisieren.
Der Akku soll bei 70 Prozent Helligkeit bis zu 6 Stunden durchhalten, bei 100 Prozent sind es 3,5 Stunden. Updates des Kartenmaterials sind inklusive, der Nutzer kann diese via WLAN durchführen. Der Preis liegt bei 499,99 Euro. 


Das könnte Sie auch interessieren