Swiss CIO Award 20.09.2018, 20:25 Uhr

Eric Saracchi ist Schweizer CIO des Jahres

Der CIO des Jahres ist Eric Saracchi vom Industriekonzern Firmenich. Er setzte sich gegen die IT-Leiter von unter anderem Homegate, PostFinance und dem Flughafen Zürich durch.
Andreas Toggwyler von EY mit Preisträger Eric Saracchi von Firmenich und Michael Ghezzo von Confare (von links)
(Quelle: Confare )
Eric Saracchi vom Industriekonzern Firmenich wurde zum besten Schweizer CIO des Jahres gewählt. Die Auszeichnung mit dem «Swiss CIO Award» nahm Saracchi am Mittwochabend im Rahmen des «Swiss CIO & IT-Manager Summit» in Zürich entgegen. In seiner Danksagung betonte der Firmenich-CIO die Wichtigkeit seines Teams für die Digitalisierung des Unternehmens.
Im Vorfeld des Anlasses hatte eine Jury den Preisträger und weitere Top-CIOs zu küren. «Wir erhielten dieses Jahr viele und qualitativ hochstehende Einreichungen, was die Arbeit der Jury zugleich anspruchsvoller wie auch spannender gestaltet hat», sagte Jurymitglied Andreas Toggwyler von EY Switzerland. «Saracchis Einreichung überzeugte uns, weil sie sich aufgrund der ausserordentlichen Innovationskraft und dem konsequenten Umgang mit Ökosystemen auszeichnet.»

Fünf Schweizer «Top CIOs»

An dem von rund 150 Entscheidern besuchten Anlass wurden zusätzlich die IT-Leiter von fünf weiteren Unternehmen geehrt: Jens Paul Berndt (Homegate), Markus Fuhrer (PostFinance), Oksana Näser (Rickmers Shipmanagement), Dominique Schmid (St. Claraspital) und Konrad Zöschg (Flughafen Zürich) wurden als «Top CIO» ausgezeichnet.
Auch die fünf prämierten IT-Leiter wollten den Preis in erster Linie als Anerkennung für ihre Leistungen ihrer Teams verstanden wissen. «Mit dem CIO Award möchte ich weniger meinen persönlichen Beitrag als Mitunternehmer unterstreichen, sondern vielmehr den Menschen, die mich in den letzten Jahren eng begleitet haben, danke sagen», sagte Markus Fuhrer von PostFinance. Oksana Näser von Rickmers doppelte nach: «Die Auszeichnung zum Swiss CIO Award bedeutet nicht nur für mich, sondern auch mein Team, dass vor allem das letzte Jahr die Arbeit in der IT-Abteilung mehr als erfolgreich verlaufen ist, und wir auf dem richtigen Weg sind.»
Für das nächste Jahr plant Michael Ghezzo vom Konferenzveranstalter Confare eine weitere Preisverleihung: Sie soll am 11. September 2019 stattfinden. Anfang Jahr will Confare die Bewerbungsunterlagen auf der Seite www.cioaward.ch bereitstellen. Die Einreichungen für den «Swiss CIO Award» sind dann bis Mitte Juni 2019 möglich.
Anmerkung: Am «Swiss CIO & IT-Manager Summit» war Computerworld der Medienpartner.




Das könnte Sie auch interessieren