Partnerschaft 18.06.2020, 10:30 Uhr

Bundesarchiv hostet Daten des Kantons Freiburg

Damit sich der Kanton Freiburg die Kosten für eine eigene Lösung sparen kann, übernimmt das Bundesarchiv für die nächsten fünf Jahre das Hosting seines digitelen Archivs.
(Quelle: Iñaki Del Olmo / Unsplash )
Mindestens für die nächsten fünf Jahre zeichnet das Schweizerische Bundesarchiv für die Daten des Kantons Freiburg verantwortlich. Während dieser Zeit hostet dieses das digitale Archiv der Freiburger. Wie das Bundesarchiv mitteilt, kann der Kanton dadurch Entwicklungs- und Beschaffungskosten für eine eigene Lösung einsparen. Er behalte jedoch die Hoheit über seine archivierten Daten.
Das Bundesarchiv ist seinerseits für die kontinuierliche Sicherung der Daten sowie die damit verbundenen technischen Aufgaben zuständig. Laut Communiqué bietet es seit 2015 bundesexternen Einheiten die Möglichkeit, seine technologische Infrastruktur zur Archivierung digitaler Daten zu nutzen. Der Kanton Genf habe von dieser Möglichkeit bereits Gebrauch gemacht.
Den Ausführungen des Bundesarchivs zufolge werden die Daten an mehreren Standorten gesichert. Das soll deren Authentizität und Zugänglichkeit sichern. Dazu komme «das hochgesicherte Netz des Bundes» zum Einsatz. In der Mitteilung heisst es abschliessend, dass das Bundesarchiv die Daten zwar hostet, jedoch aber über keine Rechte an den Daten verfügt. So könne der Kanton Freiburg seine Daten jederzeit «nach Belieben und autonom konsultieren», ohne die Dienste des Bundesarchivs in Anspruch nehmen zu müssen.


Das könnte Sie auch interessieren