Top 100 Swiss Startups 2020 14.09.2020, 11:15 Uhr

Biotech-Start-up Cutiss begeistert Investoren und Experten

Das Biotech-Start-up Cutiss wurde bei der Vergabe des zehnten «Top 100 Swiss Startup Awards» zur Jungfirma des Jahres gekürt. Ebenfalls hoch im Kurs standen bei Investoren und Expertinnen die Drohnen-Tüftler von Wingtra sowie die Tiermedizin-Spezialisten von Piavita.
Den Award des besten Start-up des Jahres holte sich Daniela Marino, die Co-Gründerin von Cutiss ab (vorne Mitte)
(Quelle: Venturelab)
Bereits zum zehnten Mal haben 100 Investoren und Expertinnen der Start-up-Szene im Rahmen des «Top 100 Swiss Startup Award» die vielversprechendsten Jungunternehmen der Schweiz auserkoren. Nach einem fünften Platz im Jahr 2018 und einem sechsten Platz im letzten Jahr wurde das Schlieremer Biotech-Start-up Cutiss von der Jury heuer nun endlich zum vielversprechendsten Jungunternehmen der Schweiz gewählt. Die beiden Gründerinnen Daniela Marino und Fabienne Hartmann-Fritsch punkteten dabei erneut mit ihrer neuartigen Methode zur Behandlung von Hautdefekten und schweren Verbrennungen. 
Auf dem zweiten Platz landete an der Veranstaltung vom Mittwochabend die Drohnen-Firma Wingtra. Auch dieses Start-up ist in Zürich beheimatet und hat eine VTOL-Drohne (vertical take-off and landing) entwickelt, die auf Kartografie und Topografiereliefs spezialisiert ist. Sie kommt laut Angaben des Unternehmens bereits in über 70 Ländern auf sämtlichen Kontinenten zum Einsatz. Im Vergleich zum letzten Jahr schob sich Wingtra vom vierten auf den zweiten Platz vor.
Einen grossen Sprung auf das Siegertreppchen machte auch das Medtech-Start-up Piavita (2019: Rang 8). Das von Dorina Thiess und Sascha Bührle gegründete Unternehmen bietet ein medizinisches Wearable für Pferde an, das die Arbeit von Tierärzten vereinfachen soll. Dazu zeichnet es verschiedene Vitalparameter wie den Pulsverlauf, die Atemfrequenz oder die Körperkerntemperatur der Tiere auf.

Die Top-10 im Überblick

Diese zehn Start-ups gehören aus Sicht der Jurorinnen und Juroren zu den vielversprechendsten des Jahres:
1. Cutiss (Biotech, Zürich)
2. Wingtra (Elektronik/Mechanik, Zürich)
3. Piavita (Medtech, Zürich)
4. Exeon Analytics (Software, Zürich)
5. Versantis (Biotech, Zürich)
6. 9T Labs (Elektronik/Mechanik, Zürich)
7. Gamaya (Software, Morges)
8. Resistell (Medtech, Muttenz)
9. Creal (Elektronik/Mechanik, Ecublens)
10. Insolight (Cleantech, Ecublens)
Bemerkenswert ist mit Blick auf die Top-10 der Sprung des bestplatzierten Software-Start-ups des Jahres. Das ETH-Spin-off Exeon Analytics kletterte von Rang 21 im letzten Jahr auf Platz vier und verpasste das Siegertreppchen damit nur ganz knapp. Unter diesem Link können Sie nachlesen, was es mit der Security-Software der Firma um Gründer David Gugelmann genau auf sich hat.
Das gesamte Ranking, das jedes Jahr von der «Handelszeitung», «PME Magazine» und «startupticker.ch» herausgegeben wird, ist unter diesem Link einsehbar.


Das könnte Sie auch interessieren