Petra Jenner übernimmt 05.03.2021, 10:55 Uhr

Salesforce erhält neue Schweiz-Chefin

Bei Salesforce Schweiz übernimmt Petra Jenner per sofort von Blaise Roulet den Posten als General Manager.
(Quelle: Salesforce )
Zum neuen Geschäftsjahr gibt es bei Salesforce Schweiz einen Wechsel in der Chefetage. Petra Jenner übernimmt per sofort den Posten als General Manager von Blaise Roulet. Wie Salesforce mitteilt, behält Jenner darüber hinaus die Leitung der Region Osteuropa, die sie bereits 2020 innehatte. «Ich freue mich sehr auf meine erweiterte Aufgabe bei Salesforce und darauf, zusammen mit vertrauten Kunden und Partnern spannende innovative und richtungsweisende Projekte umzusetzen. Gemeinsam mit dem bestehenden Team werden wir das Geschäft in der Schweiz weiter ausbauen», wird Jenner im Communiqué zitiert.
Die Managerin ist den Angaben zufolge insgesamt seit fünf Jahren bei Salesforce beschäftigt. Sie habe verschiedene Management-Positionen in Europa bekleidet, zuletzt die Rolle als General Manager and Senior Vice President EMEA Emerging Markets. Vor ihrem Wechsel zu Salesforce verantwortete Jenner sieben Jahre lang als Country Manager das Österreich-Geschäft von Microsoft, auch für Microsoft Schweiz war sie tätig. Weitere Karrierestationen seien unter anderem Check Point Software, Informix Software und Sybase gewesen.
Blaise Roulet übernimmt derweil die Rolle des EMEA Head of Strategic Customers bei Salesforce
Quelle: Salesforce
Ihr Vorgänger, Blaise Roulet, bleibt Salesforce derweil weiterhin erhalten. Den Angaben zufolge übernimmt er aus der Schweiz heraus die Rolle des EMEA Head of Strategic Customers. Er habe in den in den vergangenen sechs Jahren den Ausbau des Salesforce Geschäfts in der Schweiz «massgeblich vorangetrieben», heisst es. Roulet stiess zu Salesforce, nachdem er das Beratungsunternehmens Salesconquest gegründet hatte. Er verkaufte die Firma, die zum primären Salesforce-Partner in der Schweiz avancierte, an Isobar/Densu.
Roulet solle sein Gründer-Know-how künftig in einer zusätzlichen Funktion auch in den Private-Equity-Bereich bei Salesforce einbringen, heisst es seitens des Unternehmens abschliessend. «Ich freue mich auf diese spannenden neuen Aufgaben – gerade heute ist Salesforce mehr denn je als vertrauter Berater gefragt, wenn es darum geht, Digitalisierungsprojekte voranzubringen und neue, datenbasierte Geschäftsmodelle zu entwickeln», sagt Roulet.




Das könnte Sie auch interessieren