Studie 31.08.2020, 13:59 Uhr

Multi-Cloud ist Standard für geschäftskritische Anwendungen

Aus einer neuen Studie von Forrester Research geht hervor, dass weltweit bereits über 80 Prozent der IT-Entscheider geschäftskritische Anwendungen in Multi-Cloud-Umgebungen betreiben.
(Quelle: behindlens / shutterstock.com )
Die Verwendung von mindestens zwei Cloud-Diensten ist in den meisten Unternehmen weltweit inzwischen keine Seltenheit mehr. Lediglich knapp 20 Prozent setzen auf nur einen Anbieter. Das Ergab eine Umfrage von Forrester Research.
Ein Grossteil der befragten Unternehmen nutzen mindestens zwei unterschiedliche Cloud-Dienste.
Quelle: Forrester Research
Darüber hinaus hat für 42 Prozent der IT-Entscheidungsträger in Europa und Nordamerika die Einführung von Cloud Managed Services in diesem Jahr eine hohe oder gar entscheidende Priorität. 75 Prozent der Befragten nutzen heute zwischen zwei und vier Cloud-Anbieter für unternehmenskritische Anwendungen und 99 Prozent der Nutzer von Managed Services geben an, dass ihre Managed-Service-Provider ihren Unternehmen verschiedene Vorteile gebracht haben, beispielsweise:
  • Verkürzte Time to Market.
  • Mehr Zeit für IT-Teams, sich auf strategische Initiativen mit hoher Priorität zu konzentrieren.
  • Verbesserte Agilität und Prozesse zur Service-Bereitstellung.
  • Geringere Kosten.
92 Prozent der für die Studie durch Forrester Research befragten Unternehmen planen, die Investitionen in Managed Services in den nächsten zwei Jahren zu steigern (55 Prozent) oder auf gleichbleibendem Niveau beizubehalten (37 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren