Zusammenarbeit scheitert 19.06.2019, 08:15 Uhr

Cloud-Lösung von SIX und Hiag Data kommt doch nicht zustande

SIX und Hiag Data haben die Gespräche zum gemeinsamen Aufbau eines Cloud-Angebots für die Finanzbranche beendet. Für die Finanzinfrastrukturbetreiberin ist das Thema damit jedoch noch nicht vom Tisch.
(Quelle: SIX )
Im Dezember 2018 verkündeten SIX und Hiag Data den gemeinsamen Aufbau «sicherer Schweizer Cloud-Services». Das Tandem steckte sich dabei das Ziel, ein Cloud-basiertes Ökosystem zu entwickeln und zu vertreiben. Im Fokus standen dabei Kunden aus dem Banken-, Versicherungs- und Gesundheitsumfeld.
Daraus wird nun aber nichts. Wie Hiag Data mitteilte, werden die Gespräche hierzu beendet. Zu den Gründen machte das Tochterunternehmen der Hiag Immobilien Holding keine Angaben. Das Unternehmen wolle nun Varianten für die weitere Entwicklung der eigenen Multicloud-Plattform prüfen. «Im Vordergrund steht eine Öffnung von HIAG Data für weitere qualifizierte Partner, um die Finanzierung der Tochtergesellschaft breiter abzustützen», heisst es in der Mitteilung.

SIX will Projekt weiterverfolgen

Wie «Inside-IT» berichtet, ist das Thema für SIX damit aber noch nicht gegessen. Für das Unternehmen sei es nach wie vor «von grossem Interesse», sagte SIX-Pressesprecher Jürg Schneider gegenüber dem Online-Magazin – auch trotz der Tatsache, dass die Hyperscaler gegenwärtig in der Schweiz ihre Rechenzentren Zelte aufschlagen. Für das geplante Ökosystem von SIX sprechen Schneider zufolge Argumente wie Swissness und Vertrauen sowie die Leitmotive bank-owned und bank-governed. Klar ist zumindest, dass sich die Finanzinfrastrukturbetreiberin nun nach einem neuen Cloud-Partner umsehen muss.

Hiag erwartet weniger Gewinn

Derweil revidiert Hiag die Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2019 und rechnet mit einem tieferen Unternehmensgewinn im Vergleich zum Vorjahr. Als Grund dafür gibt das Unternehmen eben den «negativen Ergebnisbeitrag von Hiag Data» an. Im Detail will die Holding anlässlich der Publikation des Halbjahresgewinns am 2. September 2019 informieren.
Übrigens: Welche Ziele grosse Cloud-Anbieter wie Amazon, Microsoft, Google, Oracle, IBM und Alibaba in der Schweiz verfolgen, können Sie in unserem grossen Hintergrundbericht nachlesen.



Das könnte Sie auch interessieren