Internet
Das weltweite Internet besteht aus vielen einzelnen Netzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Dabei kann sich jeder Rechner weltweit mit einem anderen Rechner verbinden. Als gemeinsame Basis für die Datenübertragung kommen mehrere Internetprotokolle zum Einsatz.
Der Begriff Internet leitet sich vom englischen "Interconnected Network" ab, was so viel bedeutet wie verbundenes Netzwerk.

Geschichte des Internet

Der Vorläufer des heutigen Internet war das 1969 entstandene Arpanet. Das Projekt des US-Verteidigungsministeriums diente zur Vernetzung von Universitäten und Forschungseinrichtungen. Mit dem Projekt sollten die Kapazitäten der Grossrechner erst in den USA und später weltweit sinnvoll genutzt werden.
Mit der Umstellung auf die neu noch heute verwendete Protokollfamilie TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) Anfang der 80er-Jahre setzte sich auch immer mehr der Begriff Internet durch. Im Jahr 1990 wurde beschlossen, das Internet auch für kommerzielle Zwecke zugänglich zu machen. 1991 veröffentlichte Tim Barners-Lee sein Projekt eines Hypertext-Dienstes, bei dem Dokumente untereinander mit Links verknüpft werden. Damit legte er die Grundlage des heutigen Internet.
Die Verwaltung des Internet übernimmt die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN). Die Organisation mit Sitz in den USA regelt die Vergabe von IP-Adressen, die Zuteilung neuer Top-Level-Domains wie ".mobi" und die Koordination der Root-Nameserver. Die weltweit 13 Root-Nameserver kennen zu jedem Domainnamen die zuständigen IP-Adressen der Server.

Internetdienste

Umgangssprachlich wird das World Wide Web (WWW) häufig mit dem Internet gleichgesetzt. Das World Wide Web sind über Links miteinander verknüpfte Dokumente, die über das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) übertragen werden.
Auch wenn es sich beim World Wide Web um einen der meistgenutzten Internetdienste handelt, ist es nur ein Dienst von vielen. Weitere häufig genutzte Dienste sind die E-Mail und der Datenaustausch (File Transfer Protocol, FTP).
Kreditkartengebühren
vor 4 Tagen

Digitec schafft Gebühren für Kreditkarten-Zahlungen ab


"Lächerlich"
vor 6 Tagen

Nordkorea weist 'Wanna Cry'-Verstrickung zurück


Infografik
20.05.2017

15 spannende Google-Facts


E-Mail-Add-on
20.05.2017

Lücke in Firefox macht Mailvelope unsicher


Smarter Lautsprecher
19.05.2017

Kein Bildschirm für Google Home



Künstliche Intelligenz
19.05.2017

Wie Google den allwissenden und allgegenwärtigen Computer bauen will


Neue Kamera bei Swisstopo
18.05.2017

Noch schärfere Luftbilder der Schweiz


Internet und TV Portfolio
18.05.2017

UPC setzt auf Internetspeeds von 50, 200 oder 500 Mbit/s


Neue Datenschutzbestimmungen
18.05.2017

Twitter will mehr Targeting-Daten


BVDW-Prognose
18.05.2017

Anteil von Programmatic Advertising in Deutschland wächst auf 45 Prozent