HiFi ohne Kabel
22.02.2015, 14:26 Uhr

Streaming-Box Bluesound Powernode im Test

Der Hersteller Bluesound hat mit dem Powernode N150 einen Verstärker mit WLAN-Anschluss vorgestellt, der im Zusammenspiel mit Smartphone, Streaming-Diensten und NAS seine Stärken entfalten soll.
Der Powernode N150 vom Hersteller Bluesound
Drahtlose Speaker sind derzeit voll im Trend, mit dem Powernode N150 schickt der Hersteller Bluesound aber nicht einfach einen weiteren WLAN-Lautsprecher ins Rennen, sondern einen kabellosen Verstärker, der in Hochglanz-Schwarz oder -Weiss auch optisch etwas zu bieten hat. Ihm werden Musikdateien per WLAN zugespielt und diese dann über die heimischen Lautsprecher wiedergegeben.
Mit Hilfe einer kostenlosen App von Bluesound ist dadurch das Streamen von Musik über Smartphones und Tablets möglich. Der Vorteil im Vergleich zu einer klassischen Docking-Station liegt dabei auf der Hand: Innerhalb der WLAN-Reichweite kann der Powernode von überall aus angesteuert werden.
 
Die Inbetriebnahme ist simpel, da sie der eines regulären Verstärkers gleicht. Einfach das Netzkabel an der Rückseite anbringen sowie die Kabel der gewünschten Lautsprecher an den Lautsprecherklemmen des Powernode befestigen. Im Anschluss erfolgt noch die Koppelung mit einem mobilen Abspielgerät. Dazu muss sich das Abspielgerät im selben Netzwerk wie der Powernode befinden.
Die Steuerung des Verstärkers erfolgt über die App von Bluesound. In ihr sind diverse Streaming-Dienste integriert, die das Hören von Spotify, Rhapsody, Deezer und vielen mehr ermöglicht. Über die App kann selbstverständlich auch die eigene Musiksammlung gehört werden, egal ob sie auf dem Smartphone gespeichert ist oder ob sie sich in einem freigegebenen Ordner auf der Netzwerkfestplatte befindet.
Das könnte Sie auch interessieren