Automatisierung
22.12.2014, 10:32 Uhr

BMW i3 parkt per Smartwatch autonom ein

BMW will Anfang 2015 einen Parkassistenten für den i3 vorstellen, der das Fahrzeug vollautomatisch ein- und ausparken soll. Dazu nutzt das Auto vier Laser-Scanner zur Orientierung.
(Quelle: BMW)
Parken kann anstrengend sein, vor allem in grossen Parkhäusern. BMW will auf der Messe CES (Consumer Electronics Show) Anfang Januar 2015 einen Parkassistenten vorstellen, der den BMW i3 ohne Insassen automatisch einparken soll.
Autonom einparken: Per Smartwatch-Befehl soll der BMW im Parkhaus ohne Insassen vollautomatisch ein- und ausparken.
Damit das smarte Auto im Parkhaus alleine einen Parkplatz findet, braucht es keine GPS-Verbindung – allerdings muss im Bordcomputer ein Lageplan des Parkhauses gespeichert werden. Den Befehl zum Einparken sollen Autofahrer dabei per Smartwatch geben können. Danach soll sich der BMW vollautomatisch eine Parklücke suchen und einparken, während der Fahrer etwa bereits auf dem Weg zu seinem Termin ist.
Um sich zu orientieren, nutzt der BMW i3 dabei den Parkhausplan und analysiert seine Umgebung zusätzlich mit vier eingebauten Laser-Scannern. Mit ihnen umfährt er Hindernissen wie Pfeiler oder andere Autos.
Wenn der Fahrer zurückkommt, soll ein entsprechender Befehl per Smartwatch dafür sorgen, dass das Auto autonom ausparkt und rechtzeitig am Parkhausausgang bereit steht.
Das könnte Sie auch interessieren