Non-Profit-Anwendung
19.01.2015, 07:54 Uhr

iOS-App "Be my Eyes" lässt Blinde sehen

Mit der App "Be my Eyes" können Blinde Gegenstände oder Szenen aufnehmen und sich diese dann von den Helfern in der App-Community live per Videochat erklären lassen.
Der Testlauf in Dänemark ist abgeschlossen, nun soll die App "Be my Eyes" weltweit vermarktet werden. Die Anwendung erlaubt es Blinden oder Sehbehinderten Dinge mit ihrem Smartphone aufzunehmen, das Video an die Community zu senden und sich das Aufgenommene von einem Helfer im Netzwerk live per Telefon erklären zu lassen. Das kann zum Beispiel das Verfallsdatum einer Tüte Milch sein oder eine Strassenkarte.
Bislang ist die App nur für iOS verfügbar, das soll sich aber demnächst ändern, versprechen die Entwickler. Aktuell nutzen bereits rund 1.200 Blinde die App, und mehr als 13.000 Sehende haben sich registriert. Die Helfer können in ihrem Profil angeben, welche Sprachen sie sprechen, Blinde wiederum können die Sehenden im Anschluss an einen Videoanruf mit einem Punktesystem bewerten.
Weitere Infos gibt es unter http://bemyeyes.org/ sowie direkt im App Store von Apple.
Das könnte Sie auch interessieren