Digitaler Notizblock 18.02.2015, 08:35 Uhr

Office OneNote 2013 für PCs komplett gratis

Microsofts Office-Software OneNote 2013  gibt es jetzt ohne Beschränkungen zum kostenlosen Download. Ein Office-365-Abonnement ist dadurch nicht mehr nötig, um alle Funktionen zu nutzen.
Die kostenlose Variante von Microsofts digitalem Notizblock OneNote 2013 war bislang im Funktionsumfang eingeschränkt – nur Office-365-Abonnenten konnten auf alle Features zugreifen. Jetzt entfernt Microsoft alle Restriktionen des Office-Programms.
Mit OneNote erstellen Nutzer unter anderem elektronische Notizen, sammeln Ideen oder notieren Aufgaben, die über das eigene Microsoft-Konto mit der OneDrive-Cloud synchronisiert werden. Zu den jetzt freigeschalteten Funktionen gehören:
  • Passwortgeschützte Bereiche: Vergeben eines Passworts für sensible Informationen in OneNote
  • Seiten-Historie: Wechseln zu vorherigen Versionen der OneNote-Seite
  • Audio- und Videoaufnahme: Notizen während der Aufnahme machen, und später zur relevanten Sektion springen
  • Audio-Suche: Nach einem Wort innerhalb einer Aufnahme suchen.
  • Eingebettete Dateien: Office oder andere Dokumente direkt in das OneNote-Notizbuch einfügen
Nutzer von Windows 7 oder 8 laden sich den digitalen Notizblock kostenlos über die OneNote-Webseite herunter. Microsoft empfiehlt hier die 32-Bit-Version für maximale Kompatibilität. Wer bereits andere Office-Produkte in 64-Bit installiert hat, sollte die 64-Bit-Version von OneNote nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren