Frühsport gefällig? 24.01.2016, 22:56 Uhr

Microsofts verrückte Wecker-App Mimicker Alarm

Mimicker Alarm ist eine durchgeknallte Wecker-App für Android aus dem Hause Microsoft. Um den Wecker morgens auszuschalten, müssen Nutzer etwa eine bestimmte Grimasse schneiden oder Zungenbrecher aufsagen.
Microsoft
(Quelle: Microsoft)
Microsofts neue Wecker-App Mimicker Alarm will Morgenmuffel dabei helfen, in die Puschen zu kommen. Die Open-Source-Anwendung gibt morgens erst Ruhe, wenn der Nutzer bestimmte Aufgaben erfolgreich absolviert hat. Hierzu gehören etwa Selfie-Aufnahmen mit einer vorgegebenen Mimik, das Nachsprechen von Zungenbrechern oder das Abfotografieren von Gegenständen einer bestimmten Farbe.
Mimicker Alarm: Die Wecker-App für Android gibt erst Ruhe, wenn der Nutzer eine bestimmte Aufgabe erfüllt.
(Quelle: Microsoft)
Die App greift für die verschiedenen Aufgaben auf die Technologie von Project Oxford zurück, einer Plattform von Schnittstellen für künstliche Intelligenz. Diese werten die aufgenommenen Emotionen, Zungenbrecher und Fotos aus. Entsprechen die übertragenen Daten nicht den Vorgaben, bleibt der Wecker aktiv. Dasselbe geschieht, wenn die Aufgabe nicht innerhalb von 30 Sekunden erledigt wird, da die App dann davon ausgehen muss, dass der Nutzer wieder eingeschlafen ist.
Nettes Gimmick am Rande: Mutige Nutzer können die aufgenommenen Guten-Morgen-Selfies direkt aus der App heraus in Soziale Netze teilen.
Abgesehen von der verrückten Aufgaben-Funktion ist Mimicker Alarm eine ganz herkömmliche Wecker-App. Im Hauptbildschirm der App lassen sich verschiedene Alarme samt spezifischem Aufgaben-Mustern und Klingeltönen anlegen - Lautstärke und Vibration sind ebenfalls konfigurierbar.

Mimicker Alarm aktuell nur für Android

Aktuell ist die App lediglich für Android-Geräte verfügbar, in Deutschland wurde die Anwendung offenbar noch nicht freigeschalten. Alternativ ist Mimicker Alarm aber auch über den Drittanbieter-Store APK-Mirror erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren