Update 07.08.2017, 09:10 Uhr

Gross-Update für Google Earth (iOS)

Mit einem spendablen iOS-Update ist Google Earth nun auf allen Systemen auf dem gleichen Stand.
Die erweiterte Suche ist nun auch in der iOS-App von Google Earth verankert © Google
Das letzte grosse Update für Google Earth für iOS kam 2012 mit Version 7. Nachdem inzwischen die Browser- und Desktop-Versionen des virtuellen Planeten um massig neue Features angereichert wurden, hat der Suchmaschinist nach langer Zeit auch mal wieder die iOS-Version von Google Earth aufgebohrt. 
Das Update auf Version 9.0.78 erfordert aber zwingend ein iOS-Gerät mit 64-Bit-Unterstützung. (iOS 11 wird ab Herbst 32-Bit-Versionen von Apps ohnehin nicht mehr unterstützen.)

Neues Google Earth im Chrome-Browser

Virtuelle Reisetouren

Über den virtuellen 3D-Reiseführer namens «Voyager» wird man nun durch eine Sammlung von Panorama- und Street-View-Aufnahmen sowie YouTube-Videos geleitet, in denen man sich bekannte Sehenswürdigkeiten im Vorfeld anschauen kann. Die Mediathek ist nach verschiedenen Themen sortiert, während ein Teil davon durch ein eigenes Community-Team von Google Earth betreut wird.
Ausserdem ist neuerdings der 3D-Button enthalten, über den man den Globus mit zwei Fingern neigen kann. Neu ist zudem die erweiterte Suche, die auch paraphrasierte Suchanfragen wie «Hauptstadt von der Schweiz» erkennt.
Die App setzt mindestens iOS 9 voraus und ist im App Store gratis zu haben.




Das könnte Sie auch interessieren