HP Z VR Backpack PC 07.08.2017, 07:36 Uhr

HP stellt mobilen Rucksack-PC für VR vor

HP will leistungsstarker VR Beine machen: Der Hardware-Spezialist HP hat einen mobilen Rucksack-PC mit einer potenten Nvidia Quadro P5200 für den professionellen Einsatz entwickelt.
(Quelle: HP)
Bislang sind komplexe Programme für Virtual Reality sowie die dazugehörigen Headsets stets auf eine leistungsstarke und damit auch stationäre Recheneinheit angewiesen. Der Hardware-Spezialist HP will das nun mit seinem mobilen Rucksack-PC "HP Z VR Backpack G1 Workstation" ändern. Dank integrierter Akkus erlaubt das Gerät eine freie Mobilität bei der VR-Nutzung. Als kompatible Headset nennt der Hersteller die Business-Version der HTC Vive sowie das hauseigene HP Windows Mixed Reality Headset.
HP Z VR Backpack PC: Der Rucksack-PC soll die virtuelle Realität von lästigen Kabeln befreien.
(Quelle: HP)
Damit den Headsets auch genügend Leistung zur Verfügung steht, arbeitet im Inneren des Rucksack-PCs eine potente Grafiklösung vom Typ Nvidia Quadro P5200 mit 16 GByte Speicher. Dieser steht ein Intel Core i7-7820HQ mit vier Kernen und einer maximalen Taktrate von 3,9 GHz (im TurboBoost) zur Seite. An Arbeitsspeicher stehen 32 GByte DDR4 RAM zur Verfügung, den internen Speicher gibt HP mit 256 GByte an. Letzterer lässt sich laut Datenblatt auf bis zu 1 TByte erweitern. Über Dualband WLAN 802.11 ac bleibt das Gerät auch mobil mit dem Internet verbunden. Als weitere Drahtlosstandard wird Bluetooth 4.2 unterstützt.
Für ausreichend Betriebsdauer soll ein Hot-Swap-fähiges Batteriesystem mit zwei Akkupacks sorgen. Sollte die Laufzeit für die VR-Arbeiten einmal nicht ausreichen, können die Akkus im laufenden Betrieb getauscht werden. Das Gesamtgewicht des Rucksack-PCs liegt bei 4,65 Kilogramm.
Dank einer Docking-Station kann der leistungsstarke Rechenzwerg auch als Desktop-PC genutzt werden. Über das sogenannte HP Z VR Dock lässt sich der PC etwa mit zwei 4K-Monitoren sowie mit Peripherie-Geräten wie Maus und Tastatur verbinden. Dank Miracast-Support können VR-Inhalte auch an externe Displays gestreamt werden. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Pro zum Einsatz.
In den USA soll die HP Z VR Backpack G1 Workstation ab Ende September zu einem Preis von rund 3.300 US-Dollar auf den Markt kommen.




Das könnte Sie auch interessieren