Smart Wearables
10.01.2015, 22:47 Uhr

Intel präsentiert Wearable-Modul Curie

Der IT-Hersteller Intel hat auf der CES sein Wearable-Modul Curie vorgestellt, das auf dem neuen Quark-Chip basiert und lediglich so gross wie ein Knopf ist.
(Quelle: Intel)
Smart Wearables sind auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas allgegenwärtig. Der Prozessor-Spezialist Intel hat dort nun genau für diese Geräte ein eigenes Entwickler-Modul namens Curie vorgestellt.
Herzstück des nur knopfgrossen Moduls ist der neue Intel Quark Chipsatz - ein besonders effizienter und kompakter 32-Bit SoC (System-on-Chip). Diesem stehen im Curie-Modul 384 kByte Flash-Speicher und 80 kByte SRAM zur Seite. Die übrige Ausstattung umfasst einen 6-Achsen-Sensor, einen DSP-Sensorhub mit proprietärer Engine, Bluetooth LE sowie ein Power-Management für angeschlossene Akkus. Der SoC wurde für den Dauerbetrieb entwickelt und soll sich bereits mit einer Knopfbatterie betreiben lassen.
Das Curie-Modul ist laut Intel bereits ab der zweiten Jahreshälfte 2015 erhältlich und richtet sich speziell an Entwickler. Einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Smart-Wearable-Generation lieferte Intel bei der Vorstellung ebenfalls:  Die tragbare Kamera- und Selfie-Drohne Nixie, Gewinner des Intel-Wettbewerbs "Make it Wearable", fliegt auf Kommando los um ein Foto vom Nutzer zu knipsen bevor sie wieder zu diesem zurückkehrt. Wie gut das funktioniert, sehen Sie im Video.
Das könnte Sie auch interessieren