Update KB3036140
08.02.2015, 19:13 Uhr

Windows 10 Patch behebt Update-Fehler

Microsoft stellt den grösseren Patch KB3036140 für Windows 10 bereit. Er behebt unter anderem den Update-Fehler 0x80246017 und Probleme mit dem Startmenü, virtuellen PCs und Xbox-Spielen.
Microsoft hat am 4. Februar ein grosses "Updaterollup" für die Preview von Windows 10 veröffentlicht. Der Patch ersetzt den vorigen KB3035129 vom 27. Januar und behebt unter anderem, dass Windows unter "Update & Wiederherstellung" fälschlicherweise neue verfügbare Builds anzeigt. Wer versucht diese Builds zu installieren, bekommt von Windows den Fehler 0x80246017 angezeigt. Das soll mit dem Update KB3036140 nun der Vergangenheit angehören.
Des Weiteren hat Microsoft das Startmenü verbessert, das in einigen Fällen nach der Installation von Windows nicht mehr aufklappte. Laut Patch-Beschreibung wurde ebenfalls der Fehler 0x8E5E05E2 behoben, der im Zusammenhang mit Installationen aus dem Windows Store auftrat. Darüber hinaus soll der Internet Explorer nun schneller neue Tabs öffnen und Xbox-Live-Spiele sollen auch wieder normal starten.
Windows Update: Der Patch KB3036140 lässt sich über die Funktion "Update & Wiederherstellung" in Windows 10 einspielen.
Dazu kommen Probleme mit virtuellen PCs. Die Erstellung eines solchen konnte unter HyperV etwa zu einer Fehlermeldung führen oder es traten Bugs mit der Verbindung zu virtuellen Festplatten (VHDs) auf. Die komplette Liste der Verbesserungen finden sich auf der Microsoft-Webseite.

Patch KB3036140 installieren

Um den Patch zu installieren, klicken Sie im Startmenü auf "Settings", und anschliessend auf "Update & Wiederherstellung". Im Reiter "Windows Update" installieren Sie anschliessend neue Aktualisierungen nach einem Klick auf "Nach Updates suchen".
Das könnte Sie auch interessieren