Kein Win-10-Update 23.01.2015, 10:42 Uhr

Microsoft sagt sich von Windows RT los

Microsoft will das mässig erfolgreiche Windows RT für die ARM-Architektur endgültig aufs Abstellgleis stellen. Im Gegensatz zu Windows 7 und 8.1 ist kein Update auf die kommende OS-Generation geplant.
(Quelle: Microsoft)
Windows 10 für alle, fast alle: Auf dem Windows-10-Event hat Microsoft mit seiner kostenlosen Upgrade-Politik für Furore gesorgt. Nutzer von Windows 7, 8.1 und Windows Phone 8.1 sollen ein Jahr lang gratis auf das neue Betriebssystem umsteigen können. Im Gespräch mit dem US-amerikanischen Magazin The Verge räumten die Redmonder nun allerdings ein, dass Windows RT kein vollständiges Upgrade auf das neue OS erhalten wird. Ferner sollen Updates den Funktionsumfang um Features aus Windows 10 erweitern.
Das speziell für die ARM-Architektur optimierte Betriebssystem Windows RT ist Ende 2012 zusammen mit der ersten Surface-Generation erschienen. Grösster Kritikpunkt war die fehlende Unterstützung von herkömmlichen Windows-Programmen basierend auf der x86-Architektur.
Die Nutzer waren daher gänzlich auf die Apps aus dem Windows-Store angewiesen, der zum Start keine grosse Auswahl bot. Dennoch haben einige Hersteller wie Asus, Dell, Lenovo oder Samsung Tablet-PCs für das Nischen-OS hergestellt und auch Microsofts Surface 2 wurde mit Windows RT ausgeliefert.
Wie umfangreich die letzten Updates für RT ausfallen werden, ist bislang zwar noch nicht bekannt. Dennoch sollte klar sein, dass Microsoft mit diesem Schritt das Ende des Betriebssystems einleitet, das Android und iOS auf die Plätze verweisen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren