Heimnetz 15.01.2015, 23:10 Uhr

Asus schliesst kritische Router-Lücke

Der Hersteller Asus hat einen Patch für die Firmware zahlreicher Heimrouter freigegeben. Dieser schliesst eine kritische Sicherheitslücke die Angreifern erlaubt, Router aus dem lokalen Netz zu kapern.
(Quelle: Asus)
Umgehend updaten: Asus hat eine Firmware-Aktualisierung für mehrere Heimrouter-Systeme zum Download freigegeben. Der Patch schliesst die Sicherheitslücke (CVE-2014-9583) über die Angreifer,  Befehle mit Root-Zugriff ausführen können, weil die MAC-Adresse für Anfragen nicht hinreichend überprüft wird. Verantwortlich hierfür ist der Konfigurationsdienst infosvr, der auf den betroffenen Geräten über Port 9999 aus dem lokalen Netzwerk erreichbar ist. Über spezielle Paket lässt sich hierdurch der gesamte Router übernehmen.
Da sich bereits ein Exploit im Umlauf befindet, gilt der Bug als besonders kritisch. Nutzer sollten daher umgehend updaten. Die Sicherheitslücke betrifft laut dem Sicherheits-Experten Joshua J. Drake, der auf darauf aufmerksam wurde, folgende Router und Firmwares:
Die gepatchte Firmware für Ihren Router finden Sie auf der Asus-Support-Seite zum kostenlosen Download.

Das könnte Sie auch interessieren