Neue Turbo-NAS-Reihe 04.02.2015, 13:29 Uhr

Qnap TS-x31+ mit Dualcore ARM-Prozessor

Qnap hat die Speicher-Serie TS-x31+ präsentiert. Die zugehörigen NAS-Modelle kommen mit ARM-CPU, einem GByte Arbeitsspeicher und können bis zu zwei beziehungsweise bis zu vier Festplatten aufnehmen.
(Quelle: Qnap)
Nach NAS-Lösungen für kleine und mittelgrosse Unternehmen kommen jetzt auch welche für Klein- und Heimbüros: Der Netzwerkspeicher-Hersteller Qnap liefert seine Turbo NAS-Serie TS-x31+ wahlweise mit zwei (TS-231+) oder vier Festplatteneinschüben (TS-431+).
In die Speicher-Lösungen können SATA-3-Laufwerke – auch im laufenden Betrieb (Hot Swap) – eingesetzt werden, also SSDs oder Festplatten im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format. Dabei ist laut Qnap ein maximaler Datendurchsatz von 200 MByte/s erreichbar, der durch die neue VFPv4-Gleitkomma-Einheit (FPU) ermöglicht wird. Bei den letztendlichen Übertragungsgeschwindigkeiten nennt Qnap über 150 MByte/s mit AES-256-Bit Full NAS-Volume-Verschlüsselung.
Unter dem Gehäuse beider Modelle werkelt ein 1,4 GHz ARM Cortex-A15 Dualcore-Prozessor, der im Zusammenspiel mit 1 GByte DDR3-Arbeisspeicher energieeffizient arbeiten soll. Als Anschlüsse sind 3 x USB 3.0 und 2 x Gigabit-LAN verfügbar.
Qnap sieht seine neue NAS-Reihe im Anwendungsbereich von Klein- und Heimbüros, um Daten zu speichern, zu sichern oder im Netzwerk beziehungsweise mit Cloud-Funktion im Internet freizugeben. DLNA, AirPlay und Chromecast werden ebenfalls unterstützt - Nutzer können damit auch von Smart TVs, Konsolen und Medienplayer auf ihre Medien zugreifen.
Die neuen NAS-Lösungen sind ab sofort für 284 Euro (TS-231+) beziehungsweise 392 Euro (TS-431+) im Handel erhältlich.