Suchmaschinenoptimierung
13.02.2015, 10:15 Uhr

Die SEO-Trends für das Jahr 2015

Neue Player und neue Tools beschäftigen die Szene - und Google, das immer häufiger als Konkurrent auftritt. Online PC zeigt, welche SEO-Trends 2015 wichtig sind.
SEO
(Quelle: shutterstock.com/Ellagrin)
Von Andre Alpar
Der Kampf um die besten Positionen im Google-Ranking verlangt von den Website-Betreibern eine permanente Anpassung an neue Entwicklungen.
Für 2015 lassen sich vier Trends erahnen, die die Suchmaschinenoptimierung (SEO) beeinflussen werden:
1. Wettbewerb verschärft sich
2. Business Intelligence hält Einzug
3. Interdisziplinarität wird grösser
4. Google zeigt seine Janusköpfigkeit

In den vergangenen Jahren gab es im Google-Index viele "Lücken" - also nicht so stark umkämpfte Positionen in den Such­ergebnissen. Der Grund dafür: Grossen Werbungtreibenden erschien SEO als Kanal für die Neukundenakquise zu umständlich und kompliziert.
Doch steigende Preise für bezahlte Suchmaschinenwerbung haben auch bei ihnen Bedarf nach günstigeren Traffic-Quellen geweckt, die die Kundenakquisitionskosten auf ein erträgliches Mass drücken. Grosse Marken, die heute auf hohem Niveau in die Suchmaschinenoptimierung einsteigen, profitieren zusätzlich von ihrer grossen Bekanntheit. Dadurch wird SEO für alle Marktteilnehmer deutlich wettbewerbsintensiver.
Das könnte Sie auch interessieren