Aktuelle Zahlen 08.01.2016, 11:55 Uhr

Facebook Messenger: 800 Millionen Nutzer

Mit der Ausgliederung seines Messengers hat Facebook offenbar den richtigen Riecher gehabt: Die Chat-App verzeichnet jetzt 800 Millionen Nutzer.
(Quelle: Facebook.com)
Facebook nimmt die Jahreswende zum Anlass, Meilensteine und Trends bei seiner Messenger-App mit Zahlen zu untermauern. So rückt der Facebook Messenger jetzt in Sachen Nutzerzahlen immer näher an WhatsApps 900 Millionen Nutzer heran: Mittlerweile chatten 800 Millionen Nutzer über den Messenger.
(Quelle: Facebook.com)
Für das neu gestartete Jahr gibt David Marcus, Facebooks VP of Messaging Products, in einem Beitrag im Firmenblog zudem neue Losungen aus. Die Trends: Die Telefonnummer ist tot, es lebe die Message. Statt herkömmlich zu telefonieren, werden Voice- und Video-Calls immer stärker über Messenger-Apps ausgeführt. Und auch die Kommunikation mit Marken und Unternehmen werde in der Zukunft immer stärker über Gesprächsstränge im Messenger laufen.
Darüber hinaus will Facebook weiterhin am Messenger basteln und Innovationen einführen. Vor allem das Thema künstliche Intelligenz steht dabei auf dem Programm - der virtuelle Assistent M soll unter anderem weiter ausgebaut werden.
Im vergangenen Jahr hatte Facebook bereits kräftig am Messenger gearbeitet. So führte das Unternehmen neben dem virtuellen Sekretär M unter anderem auch Finanztransaktionen über Messenger-Gruppenchats ein und stellte die App für die Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden bereit.  
Das Ende ist indes für den Adserver von Facebooks Plattform LiveRail gekommen: Er wird abgeschaltet, neue Kunden werden nicht mehr angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren