Odys Winbox 28.01.2016, 10:41 Uhr

Mini-PC mit Windows 10 und 7-Zoll-Touchscreen

Odys bringt mit der Winbox einen Kleinst-PC mit Windows 10 in den Handel, dessen Touchscreen sich bei Verwendung eines Monitors als Zweit-Display eignet.
(Quelle: Odys)
Odys Winbox: Wird per HDMI ein Monitor angeschlossen, dann lässt sich der Touchscreen als Zweit-Display verwenden.
(Quelle: Odys)
Halb Tablet, halb PC - der Kleinstcomputer Odys Winbox mit Windows 10 Betriebssystem und 7-Zoll-Touchscreen ist wirklich einzigartig. Das gilt allerdings nur für die Bauform des Mini-PCs, denn mit dem Pipo X8 hat die Winbox einen baugleichen Zwillingsbruder, der allerdings meist nur über chinesische Online-Händler vetrfügbar ist.
Im Inneren der Odys Winbox steckt ein Intel Atom Z3736F. Der etwas betagte Quadcore-Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1,33 GHz und schaltet im BurstMode auf 2,16 GHz um. Der CPU stehen ein Intel Gen7  Grafikprozessor sowie zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Datenspeicher der Winbox fasst 32 GByte und lässt sich per MicroSD-Speicherkarte um weitere 32 GByte erweitern.
Der sieben Zoll grosse IPS-Touchscreen im 16-zu-9-Fomat hat eine Auflösung von 1280x800 Pixeln. Wird per HDMI ein Monitor an die Winbox angeschlossen, lässt sich der Touchscreen als Zweit-Display verwenden. Die Kommunikation mit der Aussenwelt erfolgt per LAN oder WLAN 802.11 b/g/n. Zudem stehen Bluetooth 4.0 und vier USB-2.0-Anschlüsse zur Verfügung.



Das könnte Sie auch interessieren