Online-Brillenmarkt
09.01.2015, 08:30 Uhr

Mister Spex sammelt 32 Millionen Euro ein

Der Berliner Online-Brillenhändler bekommt von Goldman Sachs und weiteren Investoren 32 Millionen Euro Wachstumskapital. Es ist die bisher grösste Finanzierungsrunde von Mister Spex.
(Quelle: Shutterstock.com/Kiselev Andrey Valerevich)
In seiner bisher grössten Finanzierungsrunde sammelt der Berliner Onlinehändler Mister Spex insgesamt 32 Millionen Euro ein. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von der US-Investmentbank Goldman Sachs, zu den weiteren Beteiligten zählen die bestehenden Investoren Scottish Equity Partners (SEP), XAnge, DN Capital, Grazia Equity, Family Venture Capital sowie Ehssan Darian.
Das Geld will das Unternehmen für seine Expansion verwenden, sowohl in Deutschland als auch international.  "Wir wollen das Geld ausserdem nutzen, um unsere Logistik zu stärken und unser Partnernetzwerk mit stationären Optikern weiter auszubauen“, so Geschäftsführer Dirk Graber. Der Online-Optiker ist nach eigenen Angaben bereits Marktführer in Europa und kooperiert in Deutschland und Österreich bereits mit rund 450 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Sommer 2013 hat Mister Spex die schwedischen Kontaktlinsenanbieter Lensstore und Loveyewear übernommen. Zuvor hat das Unternehmen bereits eine Finanzierungsrunde in  Höhe von 16 Millionen Euro abgeschlossen.


Das könnte Sie auch interessieren