Mitarbeiter kritisiert
21.02.2015, 09:33 Uhr

"Kauft keinen Nest Rauchmelder" von Google

Ein Google Mitarbeiter zeigt im Video, wie schlecht seine Nest Rauchmelder funktionieren und empfiehlt diesen "unbrauchbaren Schrott" nicht zu kaufen.
(Quelle: nest.com)
Vor rund einem Jahr kaufte Google den Thermostat-Hersteller Nest Labs. Jetzt demonstriert ein eigener Google-Mitarbeiter in einem Video wie fehlerhaft der Nest Rauchmelder ist.
"Kauft keinen Nest Rauchmelder. Sie lösen Fehl-Alarme aus und sind unbrauchbarer Schrott.", schreibt Google-Mitarbeiter Brad Fitzpatrick in seinem Google+-Profil. Im dazugehörigen Youtube-Video versucht er verzweifelt, den Fehlalarm von mehreren Nest Rauchmeldern zu deaktivieren. Über die dafür vorgesehene Schaltfläche funktioniert das aber nicht, da der Alarm von Nest Rauchmeldern nicht deaktiviert werden kann, wenn die erkannte Rauchentwicklung als gefährlich eingestuft wurde.
Und anscheinend erkennen die Rauchmelder relativ oft eine Rauchentwicklung, wo keine ist: "Nachdem ich den Ausschalt-Knopf wie ein Affe gedrückt hatte, habe ich die Batterien entfernt." postet ein Nest-Nutzer in der Nest-Community. Ein anderer schreibt: "3 Falsch-Alarme an einem Tag. (...) Letztendlich habe ich ihn durch einen alten Rauchmelder ersetzt." Darunter häufen sich Antworten von weiteren frustrierten Mitgliedern.
"Als ich eine Android-Benachrichtigung bekam, dass mein Haus niederbrennt, nahm ich an, dass das falsch war, da mein Nest Rauchmelder schon mehrmals falsch lag.", so Fitzpatrick über Google+. Dabei überprüfte er laut eigenen Angaben Bilder von Überwachungskameras und blieb auf Arbeit. Seine Nachbarn allerdings mussten demnach den Lärm weiter ertragen.
Fitzpatrick hält jedoch fest: "Ich bin ein Google-Mitarbeiter, ich habe die Rauchmelder selbst gekauft. Also spreche ich auch für mich selbst."
Das könnte Sie auch interessieren