Internet 11.02.2015, 09:19 Uhr

Sicherheits-Tipps für Eltern und Kinder.

Smartphone: 20 Prozent der 6- bis 7-Jährigen nutzen ein Smartphone, im Alter von 12 bis 13 Jahren gehört es mit einer Verbreitung von 85 Prozent bereits zur Standardausstattung. Aktuelle Smartphones verfügen über Funktionen, die Kinder vor unsicheren Inhalten schützen sollen. So lassen sich beim iPhone beispielsweise die Videotelefonie deaktivieren oder eingeschränkte Apple-IDs anlegen. Damit kann der Account der Kinder separat genutzt werden. Auch aktuelle Android-Modelle bieten kinderfreundliche Profile mit eingeschränkten Zugangsrechten. Darüber hinaus stellen viele Mobilfunkbetreiber Filter zur Verfügung, die für Erwachsene gedachte Inhalte blockieren.

Autor(in) Patrick Hediger